Erwartungen sind der Hauptgrund für Enttäuschungen

ErwartungenDies ist zwar kein Selbsthilfeblog, aber habe einen Moment Geduld mit mir. Denke bitte an all die Momente in deinem Leben, in denen du enttäuscht warst. In wievielen Fällen wurde die Enttäuschung durch unrealistische Erwartungen verursacht?

Hast du jemals erwartet, dass dich jemand so behandelt, wie du ihn behandeln würdest, und er hat es nicht getan? Hast du jemals erwartet, dass dich jemand so liebt wie du bist und er hat es nicht getan? All die Tagträume, von denen du sicher warst, dass sie wahr werden würden und – du hast es schon erraten – sie wurden es nicht?

Bist du andererseits schonmal jemandem begegnet und hast automatisch erwartet, dass er dich nicht mag und genau das ist auch passiert? Wirst du immer und immer wieder von derselben Person verletzt?

Wenn etwas davon auf dich zutrifft, sei nicht so hart zu dir selbst, all dies sind Zeichen deiner Menschlichkeit. Aber sie erfordern auch, dass du umdenkst. Das klingt vielleicht einfacher gesagt als getan und ja, in der Tat gibt es wenig, das schwieriger ist. Ganz ehrlich, es hat bei mir Jahre gedauert, viel länger als meine Ausbildung.

Meiner Meinung nach hat die Lösung zwei Bestandteile: Einerseits solltest du deine Erwartungen durch Hoffnung und harte Arbeit ersetzen. Andererseits solltest du keinen sich selbsterfüllenden Prophezeiungen zum Opfer fallen!

Und warum erzähle ich das alles? Weil es auch für Auditions relevant ist!

Ersetze Erwartungen durch Hoffnung

Meine Annahme ist: Hoffnung ist mit Wertschätzung verbunden.

Wenn du etwas erwartest, dann wirst du es nicht zu schätzen wissen, wenn es passiert. Um bei meinem romantischen Beispiel zu bleiben, wirst du eine Beziehung nicht schätzen, wenn du einfach erwartest, dass sie zustande kommt. Und du wirst deinen Partner nicht schätzen, wenn du einfach erwartest, dass er für dich da ist. Du wirst außerdem nicht dein Herzblut in die Beziehung stecken. Verstehst du?

Dasselbe gilt für Auditions. Wenn du erwartest, dass eine Schule dich aufnimmt, wirst du die Ausbildung nicht zu schätzen wissen, sobald sie beginnt. Und du wirst dir während der Audition-Vorbereitungen nicht den A**** aufreißen. Wenn sie dich nicht nehmen, kann es sein, dass du am Ende schockiert und ohne Alternativen dastehst.

Wenn du jedoch auf einen Platz hoffst, kann dich eine Absage noch starker für die nächste Aufnahmeprüfung motivieren. Ja, es wird wehtun, aber ein Teil von dir war auch auf die Zurückweisung vorbereitet. Und dieser Prozess alleine wird dich schon bereichern.

Sich selbsterfüllende Prophezeiungen

Wenn du erwartest, dass du scheiterst, wirst du dies auch tun! Ganz einfach!

Steh dir mit diesen negativen Gedanken nicht selbst im Weg! Sie werden nicht nur deine Darbietung bei der Audition beeinflussen, sondern auch wie dich das Komitee sieht.

Um The Audition Rep Matchmaker zu zitieren, “Vielleicht schaut dich der Castingdirektor nicht an, weil du unbewusst nicht angesehen werden willst.”

Vielleicht liegt es an den Spiegelneuronen oder vielleicht wird der Castingdirektor – unbewusst – wegsehen, weil er den Eindruck hat, dass du das gerade brauchst.

Aber Mooooooooment mal! Du WILLST aufgenommen werden! Du WILLST erfolgreich sein! Und ja, damit das passiert, WILLST du, dass das Komitee dich ansieht!

Also: erwarte nicht, dass alles schiefläuft, sondern akzeptiere die Tatsache, dass du nicht alles unter Kontrolle haben kannst. Stattdessen solltest du dich auf alles vorbereiten, dass du kontrollieren kannst und das Universum den Rest übernehmen lassen. 😉

Kommentar verfassen