Bin ich gut genug?

gutBin ich gut genug für den Job? Habe ich genug Talent und Durchhaltevermögen um mich gegen meine Mitbewerber durchzusetzen? Sehr gute Frage!

Um ehrlich zu sein kann ich euch diese Frage auch nicht beantworten. Natürlich kann ich einschätzen, ob genug Talent vorhanden ist und ob es sich um ein festes Ziel oder eine fixe Idee handelt, aber die restlichen Faktoren in der Gleichung sind leider Unbekannte.

Es liegt nicht nur an dir 

Zu allererst möchte ich dich beruhigen: es ist ganz normal sich diese Frage zu stellen. Ich kenne kaum einen Darsteller, der sich diese Frage im Laufe seiner Karriere nicht gestellt hat.

ABER: Ein wichtiger Bestandteil des Jobs ist es auch, die Dinge zu akzeptieren, die man nicht beeinflussen kann.

Ob du eine Aufnahmeprüfung schaffst oder für deine Traumrolle besetzt wirst, hängt nicht nur von dir selbst ab. Vielmehr hängt es auch am Geschmack und den Vorstellungen der Menschen auf der anderen Seite des Tisches. Vielleicht haben Sie sich jemanden mit einer helleren Stimme vorgestellt. Vielleicht wurden Sie von der Bewerberin vor dir zu Tränen gerührt. Vielleicht sitzen sie schon stundenlang dort und brauchen einfach mal eine Pause.

Nutze die Chance, dich zu verbessern

Ja, es gibt Vieles, worauf du keinen Einfluss hast, aber lass dich davon bloß nicht unterkriegen! Konzentriere dich lieber auf die Dinge, an denen du arbeiten kannst. Warte nicht darauf, dass Gelegenheiten dich finden, sondern suche sie und arbeite darauf hin. Lerne es, Geschichten zu erzählen und die Menschen zu berühren, denn dafür gehen sie ins Theater.

Lasse deine Zweifel zu!

Ganz egal, an welchem Punkt du dir diese Frage stellst, lasse deine Zweifel zu! Wenn es ganz besonders schlimm ist, hilft es manchmal sogar, einen Abend lang in Selbstmitleid zu versinken, Eiscreme zu essen und Schnulzen zu gucken. Lass alles raus und nutze es um deine Gefühle zu- und loszulassen. Nutze es jedoch keineswegs als Ausrede dazu, nicht weiter an dir zu arbeiten! Konzentriere dich auf die Lösungen statt an deinen Problemen zu verzweifeln! Denn ohne Leidenschaft und Herzblut nützt dir das größte Talent rein gar nichts!

Zum Schluss soll noch gesagt sein, dass Erfolg und Scheitern Definitionssache sind. Zwar fühlen sich Absagen oft wie Niederlagen an, aber sie sind auch eine Chance, an der Erfahrung zu wachsen. Und selbst wenn du eines Tages beschließt, einen anderen Berufsweg einzuschlagen, kannst du trotzdem stolz darauf sein, alles in deiner Macht stehende getan zu haben!

Kommentar verfassen